Sueño Azul: der Longdrink zu Live-Konzert oder CD

Sueno Azul Longdrink Header

Zur Veröffentlichung unserer ersten CD „Sueño Azul“ im letzten Jahr auf dem Partyfrachter Herr Walter in Dortmund, hatten wir einen gleichnamigen Longdrink kreiert. Er war so gut, dass außer einem Foto der fast leeren Bowleschüssel nichts übrig geblieben und das hart erarbeite und vielfach getestete Rezept in Vergessenheit geraten ist.

Astrid Jörgensens, die Inhaberin des Kulturcafés Orfeo in Lippstadt hat uns nun, anlässlich des Auftritts am Freitag, den 10.06. gebeten, das Rezept zu rekonstruieren, damit sie an dem Abend den legendären Longdrink kredenzen kann.

Wir haben keine Kosten, Mühen gescheut und in zahlreichen Versuchsreihen die folgende Zusammensetzung für ein Longdrinkglas ermittelt:

  • 3 cl Blue Curacao
  • 1 cl weißer Rum
  • reichlich zerkleinertes Eis („crushed ice“)
  • mit Sprite auffüllen
  • einen Spritzer Limettensaft dazugeben

Alle Angaben sind ohne Gewähr, der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Vorsicht mit dem Limettensaft! Bei Überdosierung wird der Coctail grün, also „Sueño verde“ und wer will schon einen „grünen Traum“ haben?

Risiken und Nebenwirkungen halten sich in Grenzen, wenn der Longdrink ca. 3 x  pro Abend im Rahmen von Salon-4b-Livekonzerten zu sich genommen wird. Notfalls eine CD auflegen.