Aktuell

Ruhr-Nachrichten: Karibikträume aus dem Ruhrpott

Dortmunder U Header

Beitrag der Ruhr-Nachrichten vom 02.08.2016. Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung vom 03.08.2016 (Frederike Schneider per E-Mail). Herzlichen Dank an Anna Chernomordik (Text), Oliver Schaper  (Fotos), Frederike Schneider und Dennis Werner von den Ruhr-Nachrichten für die Hilfe bei der Genehmigung.

Jazz-Sommer am U mit der Band Salon 4b

„Der Nieselregen hatte es vermasselt. Die Container auf dem Vorplatz des U blieben am Sonntag (31. 8.) geschlossen. Statt dessen hat man sich des Kino-Saals bedient. Der Jazz-Sommer am U ging mit Salon 4b in die vorletzte Runde.

Die Musik der sechs Dortmunder passt eigentlich am besten zu Strand und Cocktails. Mit ihrem „Sueño Azul“, dem blauen Traum, wie ihr letztes Album betitelt ist, wollten sie auch den grauen Himmel aufheitern. Hinter den Türen des Kinosaals lauerten Sommerträume aus der fernen Karibik oder dem näheren Andalusien, wo das Ensemble und vor allem Martin Buschmann, Bandleader und Steeldrum-Vorreiter und Fachmann in Dortmund, regelmäßig hinreist.

Dortmunder U Konzert Salon 4b

Virtuose Steelpan

In dem Instrument liegt auch die Besonderheit von Salon 4b. Martin Buschmann und seine Mitmusiker integrieren das Instrument in Latin- und World-Music-Standards und mischen es mit Saxofon, Gitarre und Bass, Geige und einigem an Schlagwerk, von orientalischen Trommlen wie der Darbouka bis zur Bass-Cajon.

Virtuos verknüpft Martin Buschmann die Steelpan im Unisono-Spiel mit dem Geiger Rainer Buschmann. Die näselnde Jazz-Geige dominiert, doch mit Steeldrums unterlegt entstehen karibische Klangfarben, die einem in Deutschland selten begegnen. Neben tanzbaren Standards und Coverversionen, wie dem Chanson-Hit „Je Veux“ der französischen Sängerin Zaz, spielten sie auch Stücke von ihrer neusten CD.

Dabei holten sie sich Anregungen aus der ganzen Welt. Exotische Tonleitern stehen da neben deutschen Texten, die aus den eigenen Biografien motiviert sind, wie die einstige Freundschaft zum türkischen Nachbarsjungen Mehli. Akustische Schwierigkeiten des Kinosaals überspielten die Musiker gekonnt, aber nicht unmerklich. Vor allem die atmosphärische Wirkung der Steeldrums ging ein wenig unter, da das Instrument nur in den Höhen zum Publikum durchdrang.

Fast drei Stunden Gute-Laune- Musik spielte das Ensemble, obwohl sowohl die Zuhörer in den Kino-Sesseln als auch die Musiker auf der schmalen Kino-Bühne vor dem schwarzen Vorhang etwas eingeengt waren.“

Zu der berechtigten Kritik an der Klangqualität sei erwähnt, dass mit dem Thema eine Technikerin betraut war, die sonst für die Beleuchtung verantwortlich ist. Ihr wurde eine Anlage zur Verfügung gestellt, die bei einem vorherigen Einsatz auf unbekannte Weite umgebaut worden und nicht einsatzbereit war. Technisch versierte Vertretung oder ein „Backup“ war nicht vor Ort. Nach einer halben Stunde Verzögerung stand das Konzert kurz vor dem Abbruch. Aber mit guten Nerven und Sachverstand gelang es ihr dann doch, die PA in Gang zu bekommen. Wir danken der namentlich unbekannten Technikerin sehr herzlich dafür, dass sie nicht aufgegeben hat!

Konzert Salon 4b Dortmunder U

Weitere Informationen

Durch Klangwelten reisen

Orfeo Lippstadt

Der Patriot Lippstadt 14.06.2016 über Salon 4bArtikel am 14.06.2016 auf der Kulturseite des Lippstädter Patrioten über das Konzert am 10.06.2016 im Orfeo Lippstadt.

Da der Beitrag nicht online verlinkbar ist, dürfen wir mit freundlicher Genehmigung (23.06.2016, Petra Stolte,  Redaktionssekretariat per E-Mail) zitieren:

„Weltmusik-Gruppe Salon 4b begeistert mit leichtfüßigem Ethno-Sound

Lippstadt – „Sueño Azul“ – Blauer Traum: Mit Stücken wie diesem entführten Salon4b ihre Zuhörer im Lippstädter Kulturcafe Orfeo an magische Orte, die zum Träumen und Entspannen einluden. Das Weltmusik-Sextett aus dem Ruhrgebiet gab sich dabei genauso offen, authentisch und vielfältig, wie es Weltenbummler sind. Salon 4b, das sind Bea Bernert (Gesang, Steelpan), Martin Buschmann (Saxophon, Gesang, Steelpan), Rainer Buschmann (Violine), Jürgen Bruhn (Gitarren), Mathias Schubert (Bass) und Christoph Hermsen (Percussion), der als Lippstädter ein Heimspiel hatte.

„Sueño Azul“ ist von Martin Buschmann im andalusischen Zahora komponiert worden. Das Titelstück der aktuellen CD lebt von einem leichtfüßigen, rhythmisch und dynamisch verspielten Ethno-Sound, der einen einfach mitschwingen lässt. Diese Musik lässt Raum zum Reisen. Ihre besondere Klangfarbe erhält sie durch die Steelpans, die das Ensemble extra anfertigen ließ. Sie zaubern nicht nur ein karibisches, lateinamerikanisches Flair, sondern verleihen damit auch einem lyrischen Tango sein besonderes Gesicht. Hinzu kommen die speziellen Percussions-Instrumente, die Hermsen über die Jahre zusammengetragen hat und die das Klangbild stark prägen. Dazu zählt die übergroße Cajón, die er hat bauen lassen. Im Gepäck haben die Musiker sowohl selbst komponierte als auch neu arrangierte Stücke von Komponisten wie Sergio Mendez, Astor Piazzolla oder Bruno Mars. Aus „Count on Me“ wird „Für dich da“ im entspannten Reggae-Rhythmus. „Play my Music“ lässt den Calypso raus, und in „Das alte Kribbeln“ verwandelt Bea Bernert einen Jazz-Standard in eine schwungvolle deutsche Ballade, die sogar Klezmer-Klänge mit einbaut.

In „Sei ma attich“ geht es vor dem geistigen Auge mit einer Karawane durch die nordafrikanische Wüste. Saxophon, spanische Gitarre, Geige und Percussion gehen hier eine einfühlsame Verbindung miteinander ein, die in meditative Weiten schweifen lässt. Die „Rumba de Lourdes“ wird zur Salsa, der „Casatschock“ ist, was er verspricht, ein kleiner Ausflug in russische Gefilde. Beim „Libertango“ legt Rainer Buschmann mit einem virtuosen Geigen-Intro vor. Das Ensemble lässt seine Zuhörer gleich in mehreren Sets zwischen Balkanbeats und Klezmer, Calypso, Tango und Jazz in eine entspannte Sommernacht hineingleiten.

Salon 4b musizierten sich durch die Weltteile und verbanden dabei Balkanbeats und Klezmer, Calypso, Tango und Jazz.“

Vielen herzlichen Dank an Marion Heier (Text und Pressebild) und Susanne Rieber (Header-Foto).

Sueño Azul: der Longdrink zu Live-Konzert oder CD

Sueno Azul Longdrink Header

Zur Veröffentlichung unserer ersten CD „Sueño Azul“ im letzten Jahr auf dem Partyfrachter Herr Walter in Dortmund, hatten wir einen gleichnamigen Longdrink kreiert. Er war so gut, dass außer einem Foto der fast leeren Bowleschüssel nichts übrig geblieben und das hart erarbeite und vielfach getestete Rezept in Vergessenheit geraten ist.

Astrid Jörgensens, die Inhaberin des Kulturcafés Orfeo in Lippstadt hat uns nun, anlässlich des Auftritts am Freitag, den 10.06. gebeten, das Rezept zu rekonstruieren, damit sie an dem Abend den legendären Longdrink kredenzen kann.

Wir haben keine Kosten, Mühen gescheut und in zahlreichen Versuchsreihen die folgende Zusammensetzung für ein Longdrinkglas ermittelt:

  • 3 cl Blue Curacao
  • 1 cl weißer Rum
  • reichlich zerkleinertes Eis („crushed ice“)
  • mit Sprite auffüllen
  • einen Spritzer Limettensaft dazugeben

Alle Angaben sind ohne Gewähr, der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Vorsicht mit dem Limettensaft! Bei Überdosierung wird der Coctail grün, also „Sueño verde“ und wer will schon einen „grünen Traum“ haben?

Risiken und Nebenwirkungen halten sich in Grenzen, wenn der Longdrink ca. 3 x  pro Abend im Rahmen von Salon-4b-Livekonzerten zu sich genommen wird. Notfalls eine CD auflegen.

 

18.11.2016: Evangelisches Gemeindehaus Lippstadt

Salon 4b auf Herr Walter Header

Am Freitag, den 18. November findet im Gemeindehaus der Evangelischen Kirche in Lippstadt ein Empfang zu Ehren der ehrenamtlichen Mitarbeiter_Innen des Kirchenkreises Soest statt. Sie treffen sich jährlich zum gemeinsamen Austausch, Gebet, Essen, Trinken und Feiern. Außerdem möchte der Kirchenkreis ihnen ein Mal im Jahr einfach auch etwas Gutes tun.

Die Leiterin der Evangelischen Erwachsenenbildung des Kirchenkreises hatte uns am 10.06.2016 im Lippstädter Orfeo gehört und fand ganz begeistert, dass wir mit unserer Musik einen passenden und wesentlichen Beitrag zum „gut tun“ beitragen können. Darüber hinaus passt unser weltmusikalisches Repertoire thematisch zum Motto des Reformationsjubiläums „Weite wirkt“ sowie zum Motto des Abends „Türen öffnen“.

So werden wir also den Abend vom Eintreffen der Gäste, bis zu einer musikalischen Weltreise nach dem Abendessen und kleineren Intermezzos zwischen Wortbeiträgen begleiten.

Die Veranstaltung ist nicht öffentlich. Ehrenamtliche Mitarbeiter_Innen werden geben sich anzumelden.

Andalusien Tour Herbst 2016

Salon 4b Andalusien Tour 2016

Kleiner Vogel, wo fliegst du hin?
Möchtest du auch in den Süden?
Kleiner Vogel, ich folge dir …
(„Kleiner Vogel“ von der aktuellen CD Sueño Azul)

Wenn im Oktober hier die Altweiber Einzug halten und die ersten Piepmätze Richtung Süden düsen, bekommen wir noch einen Sommer-Nachschlag an Spaniens Atlantikküste.

Zwischen dem 10. und 17.10.2016 wird es Konzerte in und um Zahora, Region Cadiz, in Andalusien geben, wo wir unsere Zelte aufschlagen.

  • 13.10.16 La TribuPlaya bei Tarifa
    https://www.facebook.com/LaTribuPlaya-159595390760763/?fref=ts
    wegen Unwetterwarnung leider ausgefallen, statt dessen Hauskonzert im Palmengarten Zahora
  • 15.10.16 El Ratito
    organisiert die Assoziation de vecinos de Zahora wieder die Aktion „Cultura contra Basura“ (Kultur gegen Müll) in Zahora. Zum Abschluss gibt es ein Konzert mit Salon 4b, dem BängBäng Steeldrum-Orchester und der Theatergruppe „Zahora o nunca“
  • 16.10.16 Restaurant Los Pinios
    21:00 Salon 4b zur Einstimmung und anschließend eine Flamenco-Gruppe aus Jerez

Impressionen

„na dann“ Münster, Ausgabe 09/16

Nadann Münster Ausgabe 09/16Aktuell in der Druck- und Online-Ausgabe 09/16 des Münsteraner Szenemagazins „na dann„, Rubrik Ohrenschmauch:

„Zu Beginn das Naheliegendste. Salon 4b aus dem Großraum Ruhrgebiet erfreuen meine Ohren mit einer sehr gelungenen Mischung aus mediterranen Klängen, angereichert mit ein paar feinen Adaptionen aus Pop und Jazz und nicht zuletzt karibischen Einsprengseln. Eine schöne Erfahrung ist gesungene deutsche Sprache in Begleitung von Steel Drum Sounds. Handwerklich gekonnt eingespielt und warm klingend produziert hat dieser blaue Traum „Sueno Azul“ einige HörerInnen mehr verdient.“

Vielen Dank an Redakteur Günter Kösters für die Rezension.

WDR2: Deine Stimme für Sueño Azul

Sueno Azul Header

[update: Gewonnen hat Theos Tonartikultur aus Essen. Herzlichen Glückwunsch an Theo und vielen Dank an die alle Fans, die für uns abgestimmt haben!]

Jeden Montag stellt der WDR 2 in der Sendung Made in Germany – Szene NRW drei bis vier Bands aus Nordrhein-Westfalen vor. Eine Woche Szene NRWlang könnt Ihr dann abstimmen und den Wochen-Gewinner wählen.

Ab Montag, den 29. Februar ist Salon 4b mit dem Titelstück der CD Sueño Azul  dabei.

Die Abstimmung

Die Abstimmung erfolgt über eine Internetseite im WDR2-Internet. Dort findet man auch Kurzinfos, Fotos und einen Songausschnitt. Die Internet-Seite wird immer erst während der Sendung freigeschaltet und hat aus technischen Gründen jede Woche eine neue Kennung. Ein Speichern der Kennung macht für die Teilnehmer daher keinen Sinn.

Der Link lautete:
http://www1.wdr.de/radio/wdr2/musik/szene-nrw/szene-nrw-376.html

Ansonsten lautet der optimale Weg laut WDR: Die Adresse: www.wdr2.de, auf „Musik“ klicken und dort erscheint das Feld „Musikszene NRW: Die Wahl“.
http://www1.wdr.de/radio/wdr2/musik/wdrzwei-musik-uebersichtsseite-100.html

Das Voting endet unter regulären Bedingungen (wöchentlicher Sendefolge) immer am Vormittag der nächsten Ausgabe.

Es kann in unserer ersten Runde also bis Montag Mittag, den 07.03. abgestimmt werden. In der Sendung am Abend erfahren wir dann das Ergebnis.

Kostprobe:

Wenn wir gewinnen, sind wir in der darauf folgenden Woche mit drei Neueinsteigern wieder auf Sendung. Bis zu drei Mal kann eine Band wiedergewählt werden, dann scheidet sie automatisch aus.

Das komplette Stück live im Domicil Dortmund:

31.07.2016: Sommerkonzert am U

Sommer am U Dortmund

Am Sonntag, den 31. Juli 2016 spielen wir um 15:00 Uhr im „Sommer am U“ und freuen uns schon darauf, speziell die Heimurlauber mit dem Flair von Mittelmeer bis Karibik zu versorgen.

Von Juni bis August gibt am Dortmunder U jeden Donnerstag und Sonntag Konzerte, Lesungen, Sessions und mehr!

Details zum Sommerprogramm:

 

10.06.2016: Kulturcafé Orfeo in Lippstadt

Orfeo Lippstadt Header

Nach dem ersten Auftritt 2015 in der Senfmühle bei unserem Drummer in Lippstadt gibt es jetzt eine Neuauflage am Freitag, den 10. Juni im Kulturcafé Orfeo. Am Nachmittag wird erst vor Ort geprobt, dann geht es gegen 20:00 auf die wirklich schöne Bühne des Cafés in der Fleischhauer Straße 23 (ehemals Bioladen Brennessel), das in der diesjährigen Walpurgisnacht eröffnet wurde.

blauer Traum
demnächst wieder mehr: „blauer Traum“ (Sueño Azul) bei der CD-Release-Party in Dortmund

Angedacht ist, dass der speziell für unsere CD-Release-Party in Dortmund kreierte Longdrink „Sueño Azul“ (blauer Traum) zu der gleichnamigen CD, an diesem Abend neu aufgelegt wird. An der Rekonstruktion des Rezeptes wird noch gearbeitet.

Garderobenvorschlag: himmelblau.

Da wir ohnehin in Lippstadt proben, haben wir zugesagt auf Spendenbasis zu spielen. D. h. Astrid Jörgensen wird zwischen den zwei bis drei Sets mit einem Hut herum gehen und unsere Gage einsammeln. Dazu hoffen wir auf tatkräftige Unterstützung unserer starken Fanbasis in Lippstadt, die schon mehrfach bei Gigs in Dortmund angenehm aufgefallen ist ;-)

Also bitte: weitersagen, liken, teilen, sharen, was das Zeug hält, damit wir 2017 wieder kommen können.

Tischreservierungen nimmt Astrid Jörgensen vom Orfeo gern telefonisch entgegen –> 02941-2983049.

Vielen Dank für Berichterstattung an

 

08.05.2016: Dortbunt-Festival

Dortbunt Festival 2016

Am 7. und 8. Mai 2016 zeigt die Stadt Dortmund im Rahmen des Dortbunt-Festival ihre tausend bunten Gesichter.

Salon 4b ist dabei und spielt am Sonntag,  den 8. Mai, erst ab 12:00 ein Set solo und von 13 – 14 Uhr ein Set zusammen mit dem BängBäng-Steeldrum-Orchester von Pankultur. Das Ganze findet au der Bühne „Nordseite Petrikirche“ statt, also vom Haupteingang des Bahnhofs aus einfach 400 m Richtung Süden (Innenstadt).

An vielen Plätzen, Bühnen und Orten in der gesamten Dortmunder City präsentieren sich in einem bewusst offenen Konzept Institutionen, Vereine, Verbände, Initiativen, Kirchen, Gewerkschaften, Kulturschaffende, Behörden und viele mehr. Wer an diesen Tagen in die Innenstadt kommt, kann feiern, staunen, lernen und Dortmund erleben.

Weitere Informationen